Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Internetauftritt.
Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer Daten und die Wahrung Ihrer Privatsphäre. Entsprechend bitten wir Sie die nachstehende Informationen zur Kenntnis zu nehmen. Hierdurch möchten wir gewährleisten, dass Sie in vollem Umfang über die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf unseren Webseiten Bescheid wissen und Ihnen hierüber Klarheit vermitteln.

1) Erhebung personenbezogener Daten und Kontaktdaten
Personenbezogene Daten beziehen sich im vorliegenden Text auf alle Daten, mit welchen Personen identifiziert werden können.
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die Crossbow GmbH, Hammer Str. 62, 48153 Münster, Deutschland, Tel.: (+49)251-149823 34, E-Mail: info@crossbow.de. Der nach Art. 24 DSGVO Verantwortliche ist die Crossbow GmbH, im Sinne einer juristischen Person. Sie entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der folgenden E-Mail: datenschutz@crossbow.de.
Unsere Website nutzt zum Schutz der Übertragung personenbezogene Daten und anderer vertraulicher Inhalte eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Dies ist an der Zeichenfolge „https://“ und dem Schloss-Symbol in der Browserzeile zu erkennen.

2) Erfasste Daten beim Websitebesuch
Die folgend aufgeführten Daten werden automatisch, bei dem Besuch unserer Website, erhoben. Die Übermittlung ihres Browsers an unseren Server ist notwendig, da ohne sie keine Website angezeigt werden könnte.

Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
Menge der gesendeten Daten in Byte
Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
Verwendeter Browser
Verwendetes Betriebssystem
Verwendete IP-Adresse (ggf.: in anonymisierter Form)
Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website. Eine Weitergabe oder anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt. Wir behalten uns allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

3) Kontaktaufnahme
Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per E-Mail) werden personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Rechtsgrundlage stellt unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sollte es sich um eine vertragsbezogene Kontaktierung handeln, so gilt zusätzlich die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
Nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten gelöscht. Voraussetzung hierfür ist, dass der entsprechende Sachverhalt abschließend geklärt ist und dass die Löschung nicht im Widerspruch zu einer gesetzlichen Aufbewahrungspflichten steht.

4) Tools und Webdienste
Google Web Fonts
Unsere Seite nutzt so genannte Web Fonts zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten. Diese werden von der Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“) bereitgestellt. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browser-Cache. Dadurch werden Texte und Schriftarten korrekt angezeigen.
Dem Zweck entsprechend muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Website. Somit stellt die Nutzung von Google Web Fonts ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Falls Ihr Browser Google Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift Ihres Computers genutzt.
Google LLC mit Sitz in den USA ist für das us-europäische Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet.
Weitere Ausführungen zu Google Web Fonts und die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter den folgenden Links:
https://developers.google.com/fonts/faq
https://www.google.com/policies/privacy/

5) Rechte der Betroffenen
Basierend auf der Datenschutzgrundverordnung (VO 2016/ 679) haben Sie als betroffene Person die folgenden rechte:
Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO: Die betroffene Person hat das Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten. Im Detail die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern der Daten, die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht durch uns bei Ihr erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik und die Sie betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung, als auch Ihr Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen.
Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO: Bei unrichtig erfassten Daten, hat die betroffene Person das Recht auf eine unverzügliche Berichtigung ihrer Daten bzw. eine Vervollständigung dieser.
Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO: Die betroffene Person hat das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, unter den Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO, zu verlangen. Ausgenommen hiervon sind insbesondere, die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die Speicherung aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO: Die betroffene Person hat das Recht die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, falls die Richtigkeit der Daten bestritten wird, die Verarbeitung der Daten unrechtmäßig ist, die Daten nur noch für den Zweck der Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden, falls Widerspruch eingelegt wurde, aber dieser noch nicht rechtlich geklärt ist.
Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO: Der Verantwortliche teilt allen Empfängern personenbezogener Daten Änderungen an diesen oder Einschränkungen der Nutzung dieser mit. Ausgenommen sind Umsetzung welche unmöglich oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden sind. Der Verantwortliche erteilt Auskunft an die betroffene Person, falls diese es verlangt.
Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO: Betroffene Personen haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen. Voraussetzung ist eine technische Machbarkeit.
Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 DSGVO: Die betroffene Person hat das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Die Daten werden anschließend nicht mehr verarbeitet. Sachverhalte welche die Interessen, Rechte und Freiheiten der Betroffenen überwiegen, sind allerdings ausgenommen. Ebenfalls die Verarbeitung der Daten, im Rahmen der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Widerrufsrecht erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO: Die betroffene Person hat das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit, mit Wirkung für die Zukunft, zu widerrufen. Falls dies gewünscht wird, werden die betroffenen Daten unverzüglich gelöscht. Voraussetzung ist allerdings, dass eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Die Verarbeitung der Daten bis zum Zeitpunkt des Widerrufs ist allerdings nicht berührt.
Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 DSGVO: Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Voraussetzung ist, dass die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

6) Dauer der Speicherung personenbezogener Daten
Ausschlaggebend für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten sind die jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen). Die Daten werden nach dem Ablauf der Fristen standardmäßig gelöscht. Ausgenommen sind erforderliche Daten zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung, sowie Daten an denen ein berechtigtes Interesse unsererseits besteht.

7) Weitere Informationen und offene Fragen
Wenn Sie weitere datenschutzbezogene Fragen an uns haben, können Sie uns unter der oben angegebenen E- Mail- Adresse erreichen.