Inside SALES2B

10 Fragen an: Andrea

10 Fragen an:

Andrea

  1. Du kommst aus …?

„Aufgewachsen bin ich in Willich am Niederrhein, ich bin jetzt aber schon seit acht Jahren in Münster.“

  1. Dein Weg zu S2B?

„Tatsächlich bin ich über Vitamin-B zu S2B gekommen. Basti und ich sind beste Freunde und als klar war, dass die Jungs Unterstützung im Bereich ‚Operations‘ brauchen, bin ich eingesprungen.“

  1. Dein Job bei S2B?

„Wie bereits angedeutet, bin ich im operativen Geschäft und bin hauptsächlich für einzelne Kundenprojekte zuständig.“

  1. Deine Rolle im Team?

„Da ich aus den eher vertriebs-fremden Gesellschaftswissenschaften komme, habe ich einen alternativen Blickwinkel auf unsere Arbeit.“

  1. Das Beste an der Arbeit bei S2B?

„Die Kommunikation. Ich arbeite das erste Mal in einem Startup, und tatsächlich auch das erste Mal in der freien Wirtschaft. Die Kommunikation bei S2B ist super entspannt und sehr angenehm, was nicht immer üblich ist.“

  1. Und in deiner Freizeit?

„Da bin ich immer viel unterwegs. Ich reise gern und zwar deutschland- und weltweit. Ich lese viel, gehe gerne wandern und im Urlaub auch gerne tauchen.“

7. Was ist das Aufregendste, was dir bisher passiert ist?

„Da gibt es so viele Momente: Die praktische Führerscheinprüfung, in die erste eigene Wohnung ziehen, mit einem Walhai tauchen, in Tokio zu raven, Fallschirmspringen – da kann ich mich gar nicht entscheiden.

  1. Du, in 3 Worten:

„Offen, gesellig und laut.“

  1. Das beste Kompliment was dir bisher gemacht wurde?

„Das beste Kompliment für mich, sind meine Freunde, die mich unterstützen und die ich unterstützen kann. Ansonsten höre ich öfters, dass ich schöne Zähne habe – da ist nicht alles echt.“

  1. Der beste Rat, den du bisher erhalten hast?

„Oh dafür muss ich jetzt etwas ausholen… Wenn man so will, komme ich aus einer klassischen Arbeiterfamilie. Ich war die Erste in der Familie, die studiert hat und hab mich zu Anfang immer sehr dagegen gesträubt, Vitamin-B zu nutzen, wenn es um neue Jobs ging. Aber letztendlich benötigt man für ‘networking’ ja auch bestimmte Qualitäten und soziale Kompetenzen. Von daher sollte man sich auch nicht schämen auf sein Netzwerk zurückzugreifen!“

Gemeinsam revolutionieren
wir den B2B Vertrieb!